Noch mal diese schöne Stadt!

In San Sebastian gibt es auffallend viele Motorroller. Diese haben auch überall extra Parkplätze, in Reih und Glied.

MotorrollerDann noch ein paar Bilder von der Stadt mit der tollen Atmosphäre.

typische Str.2typische Str.1Stadtrundfahrt1Stadtrundfahrt3

Advertisements

Essen in San Sebastian!

Wichtiges Thema! Das machen wir nämlich sehr gerne! Erst einmal gibt es im Baskenland natürlich die bekannten „Pintxos“, sie sind ähnlich wie die Tappas im Rest von Spanien.

Pintxos1Pintxos2In der Altstadt gibt es eine Bar nach der nächsten, alle haben Pintxos. Sie wurden erfunden um die Wartezeit auf einen Tisch zu überbrücken, bis er frei ist. Daraus ist dann eine richtige Kultur geworden.

SchinkenUnd fast überall hängen Schinken von den Decken! Wenn ihr aber mehr als diese kleinen Happen essen wollt, habe ich eine Empfehlung für euch:

Restaurant an der Ecketolles RestaurantDurch Zufall entdeckt, mit einer tollen Speisekarte. Wir haben das Tagesmenü gegessen und konnten aus 6 Vorspeisen, 6 Hauptgerichten und 6 Desserts auswählen. Und eine Flasche Wein gab es auch noch dazu, das alles für ,wenn ich mich recht erinnere, 17,90 Euro pro Person. Es war superlecker, der Koch weiss, was er tut! Die Anschrift ist:Ubarrechena Restaurante, C/Puerto 16, San Sebastian. Es ist in der Altstadt.

 

San Sebastian!

Die Haltestelle vom Bus ist die Kathedrale in der City. Von dort kann man alles gut zu Fuss erledigen, man kann aber auch eine Stadtrundfahrt buchen.

Kathedrale in SanBlick über SanBlick über San2Hafen in San

Ein Fisch der knurrt!

Darum heisst er auch Knurrhahn. Auf dem Weg nach San Sebastian haben wir noch an einem Supermarkt gehalten und eingekauft. Dort lag dieses Exemplar in der Auslage.

KnurrhahnIn San Sebastian haben wir den Stellplatz für Wohnmobile angesteuert.Er liegt am westlichen Stadtrand und kostet in der Nebensaison 3,25 Euro pro Nacht. Er hat keinen Strom, aber Wasser ist im Preis drin. Für den Automaten bitte Kleingeld mitnehmen, er streikt sonst.Oder eben Kreditkarte. Vergesst nicht die Gebühren zu zahlen, der Platz wird regelmässig von der Polizei mit Kamera auf dem Auto kontrolliert. In ca.100 Meter gibt es eine Haltestelle und ihr könnt mit dem Bus Linie 33 oder 40 für 1,65 Euro direkt in die City fahren. Perfekt! Die genaue Anschrift: Paseo de Berio, 20018 Donostia-San Sebastian, Koordinaten:  43°18’28“N, 02°00’51“W.

SP in San SebastianNach der Ankunft gab es erst mal Crevetten und Brot.

Auf Reisen!

Seit ein paar Tagen sind wir auf einer kleinen Tour mit dem Womo. Von hier Richtung Bilbao mit Stop in Biarritz und San Sebastian. So ist es geplant, mal sehen, wo wir sonst noch so landen. Unser Stützpunkt ist an der Girondemündung oben auf der Karte, auf der Atlanticseite. Wenn wir wieder zurück sind, so gegen Anfang Mai, gibt es einen Reisebericht.

P1030695Die Karte ist aus einem alten Buch fotografiert. Ich finde sie so schön!!!